BEST Beef

2010 wurde die Arbeitsgruppe BEST Beef etabliert. Dieses „Bündnis für Exzellenz, Sicherheit und Transparenz“ setzt Maßnahmen in den Handlungsfeldern Ökonomie, Ökologie und Soziales um – auf allen Stufen entlang der Wertschöpfungskette Rindfleisch. An den regelmäßigen Tagungen der Arbeitsgruppe nehmen neben unseren Partnern aus Land- und Fleischwirtschaft auch Vertreter themenbezogener Verbände sowie Institutionen aus der Wissenschaft teil.

BEST Beef Teilnehmer

  • “Unser Ziel ist es, eine hohe Verfügbarkeit von Qualitäts-Rindfleisch aus Deutschland für unsere Gäste zu sichern. Damit verbindet sich für uns gleichzeitig ein Bekenntnis zu einer nachhaltigen und zukunftsorientierten Wertschöpfungskette. Deshalb haben wir mit dem Förderprogramm BEST Beef gemeinsam mit unseren Partnern einen praxisorientierten Ansatz zur Würdigung guter bestehender Praktiken in der deutschen Rinderhaltung entwickelt, den wir nun kontinuierlich weiterentwickeln und ausbauen.”
    Heike Bierweiler Director Supply Chain & Quality Assurance McDonald's Deutschland Inc.
  • “Wir schätzen die sachlich fundierte und praxisorientierte Zusammenarbeit in einem Bündnis, das die gesamte Wertschöpfungskette einschließt. McDonald’s hat die Landwirtschaft frühzeitig und partnerschaftlich eingebunden. So kann gemeinsam zum Beispiel daran gearbeitet werden, dass das BEST Beef Förderprogramm die heimische Landwirtschaft unterstützt und den vielfältigen Anforderungen – von marktfähig über praxistauglich bis transparent – gerecht wird.”
    Walter Heidl Präsident des Bayerischen Bauernverbandes / Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes
  • “BEST BEEF ist ein einzigartiges Programm, das nachhaltige Kriterien des Tierwohls in der Wertschöpfungskette im Sinne von Landwirten und McDonald's vereint. Als wissenschaftliche Begleitung ist es unser Ziel, an einem Programm mitzuarbeiten, das die Qualität unserer heimischen Landwirtschaft honoriert und neue Standards im Bereich Qualität, Sicherheit, Transparenz und Praxistauglichkeit setzt. ”
    Prof. Dr. Johannes Holzner Angewandte landwirtschaftliche Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensplanung - Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
  • “Das QS-System bildet quasi das Rückgrat für BEST Beef: mit der umfassenden QS-Kontrolle durch unabhängige Prüfer auf den landwirtschaftlichen Betrieben können wir sicherstellen, dass neben den BEST Beef-Kriterien, die der Rinderhalter gewählt hat, auch die übrigen Vorgaben für eine ordnungsgemäße Tierhaltung überprüft werden. Diese Basisabsicherung bringen wir gerne in das BEST Beef-Bündnis ein – im Sinne der kettenübergreifenden Zusammenarbeit.”
    Katrin Spemann Leiterin Landwirtschaft, Futtermittelwirtschaft; QS Qualität und Sicherheit GmbH
  • “Best Beef ist nicht nur gutes Fleisch, es wird auch nachhaltig produziert. McDonald's geht in der Milch- und Fleischerzeugung einen Weg, der nicht nur die Qualität des Produktes erhöht, sondern die Bereitschaft der Landwirtschaft zur nachhaltigen Erzeugung zusätzlich honoriert.”
    Dr. Heinz Schweer Direktor Landwirtschaft (Deutschland), VION GmbH
  • “Als Kontrollstelle in der Wertschöpfungskette sehen wir bei den Audits auf welchem hohen Niveau die Rindfleischerzeugung durch die Landwirte erfolgt. Mit dem Förderprogramm BEST Beef wurde nun eine Möglichkeit zur Honorierung guter bestehender Praktiken in der Rinderhaltung entwickelt, das so unsere heimische Landwirtschaft unterstützt und die Maßnahmen zur Qualitätssicherung transparent nach außen trägt. Wir sind stolz darauf an diesem zukunftsträchtigen Programm mitarbeiten zu können, in dem die für die Wertschöpfungskette wichtigen Themen wie Sicherheit, Nachhaltigkeit und Tierwohl praxisorientiert weiterentwickelt werden.”
    Dr. Christian Kagerer Geschäftsführer Fleischprüfring Bayern e.V.
  • “Das Best Beef Programm ist eine tolle Sache um dem Konsumenten die Tierhaltung und die deutsche Produktion, durch die Publikation von McDonald's, ein Stück weit näher zu bringen. Dem Endverbraucher wird nochmals deutlich aufgezeigt, dass für das Best Beef Programm Fleisch von Kühen verwendet wird, welche bei deutschen Erzeugern nach entsprechenden Vorgaben gehalten werden. So erhalten auch die Konsumenten einen besseren Einblick in aktuelle Produktionsverfahren.”
    Martin Müller Geschäftsführer, Bayreuther Fleisch
  • “Wir nehmen gerne am Programm teil, weil es die heimische Landwirtschaft stärkt und unseren Landwirten einen echten Mehrwert bringt. Mit Best Beef hat McDonald's ein glaubwürdiges, nachvollziehbares Qualitätsprogramm für Rindfleisch auf den Weg gebracht, in das alle Stufen eingebunden sind – vom Stall bis ins McDonald's-Restaurant.”
    Gunnar Rohwäder Manager Landwirtschaft, TÖNNIES Holding GmbH & Co. KG
  • “Die Thematik Nachhaltigkeit in der Tierhaltung gewinnt an Bedeutung und wird mehr und mehr zu einem wesentlichen Kaufkriterium für Fleisch. Mit BEST Beef wollen wir und die gesamte McDonald's Lieferkette einen Beitrag dazu leisten, gute bestehende Praktiken in der Rinderhaltung mit Fokus auf Tierwohl und Tiergesundheit gezielt zu fördern und das nachhaltige Handeln in der Landwirtschaft nach außen hin transparenter zu machen. Im Team bestehend aus Teilnehmern der gesamten Wertschöpfungskette wurde somit ein praxistauglicher und gleichzeitig wissenschaftlich fundierter Ansatz erarbeitet.”
    Andreas Pöchlinger Beef Purchasing Manager OSI, Food Solutions
  • “BEST Beef setzt auf Transparenz und Sicherheit sowie auf Nachhaltigkeit und Tierwohl. Es vereint damit gleichermaßen all die Kriterien, die von einer modernen Wertschöpfungskette im Lebensmittelbereich gefordert werden. Wir sind stolz ein Teil dieser Kette zu sein. Mit dem modularen Aufbau des Förderprogramms wird den unterschiedlichen Bedingungen in den Betrieben Rechnung getragen und damit die individuell erbrachte Leistung honoriert.”
    Dr. Rainer Pflugfelder Geschäftsführer NVG-bovex GmbH
  • “Als Vorsitzender einer Schlachtvieherzeugergemeinschft mit mehr als 1900 Rinderhaltern sehe ich es als meine Aufgabe deren mit Sorgfalt und know how produzierten Schlachtrinder möglichst gut und nachhaltig zu vermarkten. Mit best beef erreicht manmeiner Meinung nach eine win win Situation für alle Beteiligten, Absatzsicherung für Produzenten, Rohstoffsicherung für Veredler, Qualitätssicherung für Konsumenten und Umwelt- und Resourcenschutz für Jedermann. Kurz gesagt Nachhaltigkeit auf allen Ebenen im Einklang mit Wirtschaftlichkeit.”
    Georg Westenrieder 1. Vorsitzender der Erzeugergemeinschaft für Schlachtvieh Miesbach w. V.
  • “Mit Best Beef realisiert McDonald's ein Programm, welches für unsere Landwirtschaft eine Aufwertung bedeutet. Wir sind stolz darauf bei diesem Qualitätsprogramm teilnehmen zu können, da aufgrund Tierhaltung, Fütterung und Management nachvollziehbare, ausgewiesene und kontrollierte Zuschläge erzielt werden und somit unsere Landwirte für Rindfleisch einen Mehrerlös erwirtschaften.”
    Berthold Kirchmaier Geschäftsführer, Erzeugergemeinschaft für Schlachtvieh Allgäu w.V.

BEST Beef Arbeitsgruppe