Grundidee

Das klare Bekenntnis zu Qualitätsprodukten ist eines unserer wichtigsten Erfolgsgaranten, den wir durch eine aktive nachhaltige Gestaltung der Wertschöpfungskette auch langfristig sichern wollen. Erfolgreiche Ansätze müssen daher Qualitätssicherung, Abnahmesicherheit, Versorgungssicherheit und tiergerechte Haltungsformen sowie Tiergesundheit berücksichtigen.

Vor diesem Hintergrund haben wir 2010 die Arbeitsgruppe BEST Beef etabliert. An dieser nehmen neben unseren Partnern aus Land- und Fleischwirtschaft auch Vertreter themenbezogener Verbände sowie Institutionen aus der Wissenschaft teil. Somit sind alle Teilnehmer der Wertschöpfungskette beteiligt. Dieses „Bündnis für Exzellenz, Sicherheit und Transparenz“ setzt Richtlinien in den Handlungsfeldern Ökonomie, Ökologie und Soziales um – auf allen Stufen entlang der Wertschöpfungskette Rindfleisch.

In der landwirtschaftlichen Erzeugung haben wir mit dem Förderprogramm BEST Beef bereits einen Ansatz zur Würdigung guter bestehender Praktiken in der deutschen Rinderhaltung entwickelt. Die Pilotphase des Projekts hat im Oktober 2012 begonnen. In diesem Zeitraum waren sechs Erzeugergemeinschaften und sieben Schlachthöfe eingebunden, wodurch über 3.200 landwirtschaftliche Betriebe teilgenommen haben. Das Programm besteht derzeit aus drei Modulen und umfasst jeweils mehrere Kriterien innerhalb der Module.  2017 wurde eine Zwischenbilanz gezogen. Vor diesem Hintergrund hat McDonald’s mit seinen Partnern das BEST Beef Programm Ende 2018 weiterentwickelt. Im Fokus von BEST Beef 2.0 stehen nun tiergerechte Haltungsformen, eine verbesserte Tiergesundheit bei möglichst geringem Arzneimitteleinsatz sowie eine Verringerung der CO2-Emissionen. Zudem wird mit dem Programm die Zusammenarbeit mit Molkereien weiter gestärkt, da ein Großteil des für McDonald’s verarbeiteten Rindfleischs von Milchkühen stammt.

Auf den Seiten unseres Online-Auftritts finden Sie zu den oben aufgeführten Aspekten zu BEST Beef weitere Informationen. Einen gesamthaften Überblick über das Programm können Sie unserem Flyer entnehmen.

BEST Beef Arbeitsgruppe